Informationen für Lehrer

Wie ist der Ablauf einer Veranstaltung?

Die meisten Veranstaltungen für Schulklassen sind als ein- bis anderthalbstündige Autorenlesungen mit anschließendem Gespräch mit den Schülern konzipiert. Lesepassagen und Gespräche wechseln sich ab. Ihre Schülerinnen und Schüler sind ausdrücklich eingeladen, die Lesung mit eigenen Beiträgen vorzubereiten und zu begleiten. Wünsche für eine Beteiligung Ihrer Schüler an einer Veranstaltung können bei der Buchung besprochen und geplant werden. Zudem gibt es die Möglichkeit, für eine  deutschsprachige Lesungen einen Dolmetscher für Gebärdensprache zu bestellen. Zusätzliche Kosten entstehen dadurch nicht.

Wer moderiert eine Veranstaltung?

Jede Autorin bzw. jeder Autor wird während der Lesung von einem Moderator begleitet, der am Anfang der Veranstaltung in das Leben und Werk des Autors einführt und durch die Lesung begleitet. Die Veranstaltung besteht aus mehreren Leseparts und Gesprächen zwischen Autor und Moderator und endet mit einer offenen Fragerunde mit den Schülern. Begleitet ein Moderator einen ausländischen Gast, übernimmt er zudem die Aufgabe des Dolmetschers.

Können Schülerinnen und Schüler einer Lesung mit einem ausländischen Autor ohne Fremdsprachenkenntnisse folgen?

Die Lesungen aller unserer fremdsprachigen Gästen können auch ohne Fremdsprachenkenntnisse besucht werden, wenn sie im Programm als „Lesung in deutscher Sprache“ angekündigt worden sind. Zu allen Büchern, auch den bisher nicht ins Deutsche übersetzten Titeln, liegen deutsche Übersetzungen bzw. Teilübersetzungen vor. Die Veranstaltungen finden in deutscher Sprache statt, der Autor liest lediglich eine kurze Passage in seiner Sprache, damit das Publikum einen Eindruck von der Originalsprache bekommt.

Die deutschen Übersetzungen der fremdsprachigen Originaltexte werden in den Veranstaltungen in der Internationalen Jugendbibliothek von einem professionellen Sprecher oder Schauspieler gelesen. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen die Sprecher und Schauspieler auch für eine Lesung an Ihrer Schule. Aber auch die Schüler selber oder ein Lehrer können bei der Veranstaltung mit einer guten Vorbereitung die deutschen Texte lesen. Die Moderatoren übernehmen während der Lesung mit den ausländischen Autoren die Rolle des Dolmetschers und vermitteln sprachlich zwischen Autor und Schülern.

Gibt es auch originalsprachige Lesungen?

Zu den Besonderheiten des Festivals gehört es, dass wir neben deutschsprachigen Autorenlesungen auch  fremdsprachige Lesungen in Englisch, Französisch, Russisch oder Arabisch anbieten. Die Autoren, begleitet von einem Moderator, lesen dann selber aus ihren Büchern und können direkt mit den Schülern ins Gespräch kommen. Selbstverständlich kann der Moderator jederzeit auch in diesen Lesungen als Dolmetscher einspringen.

Wie lange dauert eine Lesung/ein Workshop?

Eine Lesung dauert mindestens 60 Minuten und je nach Fragen und Aufmerksamkeit der SchülerInnen bis zu 90 Minuten.

Was kostet die Teilnahme an einer Veranstaltung?

Lesungen in der Internationalen Jugendbibliothek:
Der Eintritt beträgt pro Schüler 3,- Euro.
Begleitende Lehrkräfte haben freien Eintritt

Bewerbung / Anmeldung für eine Lesung in München


Lesungen an Schulen oder Bibliotheken/Institutionen in ganz Bayern:
Das Honorar für Autor inklusive Begleiter, der die Veranstaltung moderiert und dolmetscht und gegebenenfalls Sprecher beträgt 300,- Euro.
Eine Bezuschussung der Veranstaltung kann über Bayern liest e.V. beantragt werden. Reise- und gegebenenfalls Übernachtungskosten für Autor und Begleitung werden vom White Ravens Festival übernommen.

Bewerbung / Anmeldung für eine Lesung außerhalb Münchens

Anregungen zur Vorbereitung und Beteiligung an einer Veranstaltung

Neben der obligatorischen Klassenlektüre wird zur Vorbereitung der Lesung eine intensive Auseinandersetzung mit dem Buch empfohlen. Dazu im Folgenden ein paar Anregungen:

In der Klasse können Fragen an den Autor vorbereitet werden, die während der Veranstaltung gestellt werden. In Absprache mit dem Veranstalter können Ihre Schüler im Anschluss an eine Lesung auch ein Interview mit einem Autor etwa für die Schülerzeitung führen. Bei einigen Büchern ist es sinnvoll inhaltliche Schwerpunkte des Buches zu erarbeiten (z.B. in Referaten).

Sie können eine kreative Auseinandersetzung Ihrer Schüler mit einem Roman durch Schreibaufgaben  (alternatives Ende, Gedicht, innerer Monolog einer Figur etc.) anstoßen oder Ihre (vor allem jüngeren) Schüler Romanfiguren nach eigenen Vorstellungen zeichnen/malen oder ein alternatives Coverbild entwerfen lassen.

Für jüngere Klassen kann als Vorbereitung ein Spiel oder Rätsel zum Buch entwickelt werden. Bei genügend Material können Sie eine kleine Ausstellung zu dem Buch vorbereiten und in der Schule zeigen.

In Absprache mit dem Veranstalter können Sie mit Ihrer Klasse auch eine kleine Aufführung (max. 5 Min) im Rahmen der Lesung vorbereiten, z. B. eine Szene aus dem Buch nachspielen, einen musikalischen Beitrag aufführen oder ein selbst gedrehtes Video zum Buch (z.B. einen eigenen Buchtrailer) zeigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an einer Veranstaltung durch eine szenische Lesung der Schüler zu beteiligen.

Auch die kommunikativen Elemente des Web 2.0 können für die kulturelle Bildungsarbeit genutzt werden und bieten gerade älteren Jahrgangsstufen damit vielseitige Partizipationsmöglichkeiten. Bereits vor dem Festival gibt die Möglichkeit, sich Diskussionen auf Facebook, Twitter und dem Blog (http://julitblog.wordpress.com/) zu beteiligen. Eigene Blogbeiträge Ihrer Schülerinnen und Schüler können von uns auf dem Festivalblog veröffentlicht werden: Buchrezensionen, Autorenportäts, Videos (z. B. „Trailer“ zum Buch), Illustrationen zu den Geschichten, „Foto-Story“ zum Buch, literarischer Schülertexte zu einem Romanthema, und vieles mehr. Alle Blogbeiträge werden vom Webteam (webteam@ijb.de) koordiniert und in Absprache ins Netz gestellt.