John Green, Preisträger des Michael L. Printz Awards, wurde 1977 in Indianapolis, USA, geboren, wo er auch heute lebt. Seit Erscheinen seines Debüts „Looking for Alaska“ (2005; dt. „Eine wie Alaska“, 2007) zählt er zu den herausragenden neuen Stimmen englischsprachiger Jugendliteratur. Green wuchs in Florida auf, besuchte ein Internat in Alabama und studierte Englisch und Religionswissenschaft in Ohio. Er arbeitete als studentischer Kaplan in einem Kinderkrankenhaus und war Journalist, bevor er Schriftsteller wurde.

Greens Romane wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und von Hollywood-Filmproduktionen optiert. Mit seinem Bruder Hank gründete er 2007 den Video-Blog „Brotherhood 2.0“, der zu den populärsten Programmen in der YouTube-Geschichte gehört

Kontakt:
Jutta Reusch
Leitung bibliothekarische Dienste
Tel: +49 (89) 89 12 11-41
E-Mail: bib-ltg@ijb.de