Sylvain Rivard wurde in Montréal, Québec/Kanada, geboren und ist ein Experte für indianische Kultur in Nordostamerika. Er stammt mütterlicherseits vom Volk der Abenaki ab, die zu den First Nations (Premières Nations) von Kanada gehören. Der vielseitig begabte Künstler, der in Montréal und Québec Bildende und Darstellende Kunst studierte, sammelt Märchen und Mythen seiner Vorfahren und tritt als Erzähler, Tänzer, Musiker, Sänger und Vermittler der Abenaki-Kultur auf. Dabei schöpft er aus seiner umfassenden Kenntnis der vorkolonialen Geschichte, Sprache und Kultur in Kanada und Neuengland. Wegen dieser Kenntnisse ist er auch als Berater von Museen sowie von Film- und Fernsehproduktionen in Europa und Nordamerika gefragt.

Sylvain Rivard hat ein halbes Dutzend Bücher geschrieben und illustriert. Er ist Ko-Autor und Illustrator der Archéologie Sonore (2001; Ü: Klangarchäologie), Autor des Jugendbuches Mon monde à moi (2006; Ü: Meine Welt) sowie eines Essays über den Abenaki-Chief „Jos Laurent“ (2010). Er veröffentlichte einen Roman über die Philosophie der Abenaki (Le Livre de la sagesse abénakise, 2011).

© Foto: Privat

Kontakt:
Jutta Reusch
Leitung bibliothekarische Dienste
Tel: +49 (89) 89 12 11-41
E-Mail: bib-ltg@ijb.de