Fabio Geda wurde 1972 in Turin geboren. Der promovierte Kommunikationswissenschaftler schrieb u. a. für die Tageszeitung La Stampa und verschiedene italienische Zeitschriften. 2007 erschien sein erster Roman Per il resto del viaggio ho sparato agli indiani (Emils wundersame Reise), der für den Premio Strega nominiert und mit dem Prix Jean Monnet des Jeunes Européens ausgezeichnet wurde. Weitere Romane und Preise folgten. Fabio Geda lebt in seiner Geburtsstadt und ist Mitglied in der Fußball-Nationalmannschaft italienischer Schriftsteller „Osvaldo Soriano Football Club“.

In seinen Büchern trifft man immer wieder auf jugendliche Helden, die durch äußere Umstände früh auf sich allein gestellt sind. Ausgestattet mit Wachheit, Klugheit und Glück nehmen sie ihr Schicksal in die eigene Hand. In ruhigem Ton und poetischer Sprache erzählt Geda von der Flucht des 10-jährigen Enaiat aus Afghanistan, von der Suche des 13-jährigen Emils aus Rumänien nach seinem Großvater oder von der Familienvergangenheit des jungen Italieners Zeno – dramatische Geschichten, die den Leser fesseln und bewegen.

© Foto: Elisa Geda

Kontakt:
Jutta Reusch
Leitung bibliothekarische Dienste
Tel: +49 (89) 89 12 11-41
E-Mail: bib-ltg@ijb.de