Haifaa Al Mansour, Saudi Arabien

Haifaa Al Mansour wurde 1974 in einer Kleinstadt in Saudi-Arabien als achtes von zwölf Kindern eines Rechtsanwalts geboren. Ihre Eltern ermutigten sie trotz ihres traditionellen Hintergrunds und finanzierten ihr ein Studium der englischen Literatur an der Amerikanischen Universität in Kairo. Nach einem Masterstudium an der Filmhochschule in Sidney drehte Al Mansour als erste Filmregisseurin Saudi-Arabiens zunächst Kurzfilme und den Dokumentarfilm „Women Without Shadows“ (2005). Ihr erster Kinofilm „Wadjda“ wurde 2012 beim Filmfestival in Venedig uraufgeführt und gilt als der erste Kinofilm, der vollständig in Saudi-Arabien, einem Land in dem Kino verboten ist, gedreht wurde. Für den Film erhielt sie Preise und Anerkennungen bei zahlreichen internationalen Filmfestivals, darunter in Cannes den „Prix France Culture avec Libération“.

Haifaa al Mansour lebt gemeinsam mit ihren beiden Kindern und ihrem Ehemann, einem US-Diplomaten, in Bahrain.

© Foto: Tobias Kownatzki from RazorFilm