Mirjam Pressler ist eine der profiliertesten und erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen Deutschlands. Sie wurde 1940 in Darmstadt geboren und wuchs bei Pflegeeltern und in einem Heim auf. Nach ihrem Studium der Malerei (in Frankfurt) und der Sprachen (in München) verbrachte sie ein Jahr in einem Kibbuz in Israel. Zum Schreiben kam sie nach den Geburten ihrer drei Töchter, die sie alleine großzog. Seit 1980 hat sie sich als freie Schriftstellerin und literarische Übersetzerin gleichermaßen etabliert. Sowohl für ihr umfangreiches literarisches Werk, als auch für ihre zahlreichen Literaturübersetzungen (u. a. Uri Orlev, Zeruyah Shalev, Amoz Oz sowie die Übersetzung der kritischen Ausgabe der Anne-Frank-Tagebücher) wurde sie mit renommierten Literaturpreisen geehrt, darunter der Deutsche Jugendliteraturpreis für ihr Gesamtwerk und der Deutsche Bücherpreis für ihr literarisches Lebenswerk.

Mirjam Presslers Romane bestechen durch erzählerische Intensität, sprachliche Dichte und emotionale Tiefe. Sie berühren den Leser unmittelbar.

Mirjam Pressler hat über 50 Bücher geschrieben und 300 Romane aus dem Hebräischen, Niederländischen, Englischen und Afrikaans übersetzt. Inzwischen ist sie
sechsfache Großmutter und lebt mit ihrem zweiten Mann in Landshut.

© Foto: Karin Seggelke/Beltz & Gelberg