Suzan Geridönmez wurde 1966 in Kaiserslautern geboren, entschied sich aber bereits mit 14 Jahren, in der Türkei bei Verwandten zu leben. Sie studierte Germanistik in Istanbul und leitete dort später eine Schulbibliothek. Als ihre Tochter klein war, wollte sie ihr ihre Lieblingskinderbücher aus Deutschland vorlesen – doch es gab keine türkischen Ausgaben. Deshalb begann sie zu übersetzen und übertrug u. a. Christine Nöstlinger, Kirsten Boie und Silke Lambeck aus dem Deutschen ins Türkische. Seit 2007 hat sie einen Jugendroman, Erzählungen für junge Erwachsene und ein Kinderbuch veröffentlicht. Zudem ist sie Lektorin im Günışığı Kinderbuchverlag. Suzan Geridönmez lebt mit ihrem Partner, ihrer Tochter, zwei Katzen und einem Hund in Istanbul.
 
 Wo sich Brüche zwischen der Gesellschaft und jungen Erwachsenen auftun, vertritt Suzan Geridönmez die Seite derer, die auf der Suche sind. Sie spricht Zwänge an, unter denen Jugendliche nicht nur in der Türkei leiden. Denn die Härte der sozialen Auslese ist in Berlin und München ebenso zu spüren wie in Istanbul.

© Foto: Privat