Annet Schaap, Niederlande

Annet Schaap, 1965 in Ochten nahe Utrecht geboren, zeichnete bereits als Kind mit Begeisterung. Und wenn sie Bücher las, malte sie eigene Bilder dazu. So war ihr Weg praktisch vorgezeichnet: Von 1983 bis 1988 studierte sie an der Kunstakademie in Kampen und 1990/91 an der Akademie der Bildenden Künste in Den Haag.

Rund 200 Bücher hat Annet Schaap seit ihrem Abschluss illustriert – und verwirklichte dann auch einen lange gehegten Traum. 2017 veröffentlichte Annet Schaap ihr erstes selbst geschriebenes Kinderbuch und landete prompt einen Überraschungserfolg: „Emilia und der Junge aus dem Meer“ gewann mit dem Nienke-van-Hichtum-Preis, dem Woutertje-Pieterse-Preis und dem „Goldenen Griffel“ die drei wichtigsten niederländischen Kinderbuchpreise – vor ihr war das erst einem anderen Autor gelungen. Und nicht allein die Kritik ist begeistert: Annet Schaaps poetischer und fantasievoller Roman über die Tochter eines Leuchtturmwärters steht in der Tradition der skandinavischen Märchenliteratur und verzaubert Groß und Klein. Er wurde bereits in elf Sprachen übersetzt.

Annet Schaap wird von Beate Schäfer, Lektorin, Übersetzerin und Literaturvermittlerin, begleitet.

© Foto: Bonnita Postma