Jason Reynolds, USA

Der amerikanische Autor Jason Reynolds, Jahrgang 1983, wuchs in Washington DC auf und studierte Englische Literatur und Kreatives Schreiben an der University of Maryland. Er lebte viele Jahre in Brooklyn, New York, ist mittlerweile aber wieder in die Stadt seiner Kindheit zurückgezogen. Weil viele junge Leute sich beim Lesen schnell gelangweilt fühlen, hat Reynolds sich vorgenommen, niemals ein „lahmes“ Buch zu schreiben.

In den letzten Jahren sind ihm Bücher gelungen, die nicht nur alles andere als langweilig sind, sondern auch zum Besten gehören, was der amerikanische Jugendbuchmarkt derzeit zu bieten hat. Seine Titel stürmen regelmäßig die Bestsellerlisten in den USA und wurden vielfach ausgezeichnet. Jason Reynolds ist innerhalb kurzer Zeit zu einer starken jungen Stimme der amerikanischen Jugendliteratur geworden.

In den letzten drei Jahren erschienen acht Romane, von denen drei bereits ins Deutsche übersetzt worden sind.

Jason Reynolds wird von Claudia Söffner, Lektorin für englischsprachige Literatur in der Internationalen Jugendbibliothek, moderiert.

© Foto: Dana Roc