Ondřej Buddeus, Tschechische Republik

Hlava v hlavě. Illustriert von David Böhm. Labyrint 2013.
Der Kopf im Kopf. Aus dem Tschechischen von Doris Kouba. Karl Rauch 2016.


Dieses Buch hat nur den Kopf im Sinn: Es weiß bestens Bescheid über Nase, Augen, Ohren, Hals, Hirn, Gesichtsrunzeln und darüber, wie diese Körperteile funktionieren, in welchen Sprichwörtern oder Redewendungen sie vorkommen und warum.

Mit ihrem Kindersachbuch ist Ondřej Buddeus und David Böhm ein informatives, unterhaltsames und ein wenig schräges Panoptikum des Kopfes gelungen. Neben witzigen Erklärungen, wie z. B. eine Rasterfahndung anhand von Gesichtszügen abläuft, haben auch Verbrechersteckbriefe (Wanted!), wie man sie aus alten Western kennt, ihren Platz. Außerdem machen viele originelle gestalterische Ideen Lust auf das Buch: Es gibt eine aufklappbare Landkarte eines Kopfes mit fantasievollen Ortsnamen („Ohrach“, „Mundingen“), Comic-Strips, ganzseitige Illustrationen und weitere spielerische Klappelemente, etwa transparente Seiten mit Gesichtsfalten, mit denen man dem Alterungsprozess der Haut nachspüren kann.

Kopf im Kopf“ wurde vielfach ausgezeichnet und war 2017 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. (ab 7)

Blick ins Buch